Rückseite
inside.

Ein Schritt vorwärts: Nachhaltigkeit

2022 hält uns viele aufregende Sachen parat. Eine davon ist die Lancierung unserer Nachhaltigkeits-Landingpage, an der wir intensiv gearbeitet haben. Wir wollten unsere Art, die Dinge zu tun, überdenken und sie, wenn möglich verbessern.

Wir werden es wieder und wieder sagen: Wir sind kein nachhaltiges Unternehmen. Warum lancieren wir dann eine komplette Landingpage zum Thema Nachhaltigkeit …? Wir sind zwar kein nachhaltiges Unternehmen, ABER wir sind fest entschlossen, nachhaltiger und umweltbewusster zu handeln.

Wir haben mit unserem Nachhaltigkeitsbeauftragten Aarón Pita gesprochen, der unseren bisherigen Weg und unsere Zukunftspläne in der Schmuckindustrie folgendermaßen beschreibt: „Ich denke, dass wir als Industrie einen Schritt hinter anderen Sektoren hinterherhinken, wie beispielsweise die Textilbranche, die in den letzten Jahren verstärkt auf Nachhaltigkeit gesetzt hat. Ich persönlich würde die Priorität auf mehr Transparenz und Rückverfolgbarkeit der Lieferkette legen, da sie die Grundlage der ökologischen und sozialen Auswirkungen von Unternehmen ist.“

A CHALLENGE TO DO BETTER

Aarón erklärt zudem, dass unser Nachhaltigkeitsplan„ unser Strategieplan ist, mit dem wir allmählich eine immer nachhaltigere Firma werden. Er ermöglicht es uns, unseren Ausgangspunkt zu verstehen, auf Geschäftsrisiken und Bedürfnisse der Angestellten, Lieferanten und Kunden einzugehen, uns Ziele zu setzen und letzten Endes verantwortlich zu handeln und unsere Fortschritte in Sachen Nachhaltigkeit zu überprüfen.“

EINE FORTWÄHRENDE REISE

Wir sind uns wohl bewusst, dass noch ein sehr langer Weg vor uns liegt, der keine Abkürzungen hat. „Unser strategischer Fokus umfasst die Verarbeitung nachhaltigerer Materialien, wie recyceltes Gold und Silber oder im Labor gezüchtete Diamanten. Dadurch können wir die Umweltauswirkungen unserer Produkte reduzieren und zugleich minengeschöpfte Produkte und die damit verbundenen Risiken für die Natur und die Menschen ausschließen.“ berichtet Aarón.

Und was hält die Zukunft bereit? „In der Zukunft würde ich gerne sehen, dass Nachhaltigkeit zu einem relevanten Faktor für die Kaufentscheidungen von Produkten und Dienstleistungen wird, ebenso wie es Design oder das Preis-Leistungs-Verhältnis sind.“

VIELLEICHT GEFÄLLT IHNEN AUCH
PDPAOLA x CENTRAL SAINT MARTINS: Das PDPAOLA-Stipendium
Vulnerability: weakness or bravery?