Rückseite
inside.

Die richtige Ringgröße: Herausforderung angenommen

Wir wissen, dass die Wahl der richtigen Ringgröße schwerfallen kann. Noch schwieriger ist es jedoch, einen Ring für jemand anderes zu kaufen (Wie kriege ich das bloß hin?). Zudem birgt eine unpassende Ringgröße die Gefahr, den Ring zu verlieren, falls er zu locker sitzt, oder deinen Finger abzuschnüren, falls er zu eng sitzt.

Wir haben einige grundlegende Tipps zusammengestellt, damit du die Ringgröße nicht erraten musst.

Der erste Tipp ist, unsere Größentabelle zur Hilfe zu nehmen. Unsere Größentabelle enthält die Standard-Ringgrößen verschiedener Länder, damit du dich beim Kauf eines neuen Rings an der Größe von Ringen orientieren kannst, die du bereits hast. Im Zweifelsfall ist es immer empfehlenswert, die größere Größe zu wählen.

Eine weitere Option ist, deinen Finger mit einem Streifen Papier zu messen. Wickele einen Streifen Papier um deinen Finger und schneide ihn so zurecht, dass er dieselbe Größe wie dein Fingerumfang hat. Lege den Streifen dann auf einen ebenen Untergrund und messe die Länge, um danach in der Tabelle die passende Ringgröße zu wählen. Du kannst auch ein Maßband benutzen.

Des Weiteren solltest du beachten, dass die Dicke deiner Finger je nach Tageszeit und Temperatur variieren kann. Messe deinen Finger am besten am Ende des Tages, wenn die Temperatur weder zu hoch noch zu niedrig ist (um geschwollene Finger zu vermeiden).

VIELLEICHT GEFÄLLT IHNEN AUCH
PDPAOLA x CENTRAL SAINT MARTINS: Das PDPAOLA-Stipendium
Vulnerability: weakness or bravery?