Rückseite
faq.

Lasst uns über Ohrpiercings sprechen



In der Punkkultur der 80er-Jahre inspirierte kunstvolle Piercings passen gut zu jedem unserer saisonalen Looks. Ohrpiercings wie Tragus-, Daith-, oder Helix-Piercings, Nasenpiercings und Bauchnabelpiercings gewannen an Popularität, als Stars aus der Musikszene begannen, ihre Körper mit hochwertigem Schmuck zu verzieren. Dieser Trend wurde bereits vor einigen Jahren neu aufgelegt, beginnend mit einem frischeren Design und der besseren Verfügbarkeit dieser Art von Accessoires.

Ein Mix und Match verschieden großer und voluminöser Piercings kann eine sehr starke visuelle Wirkung erzielen. Die Kombination von Creolen und Sicherheitsnadel-Ohrringen kann beispielsweise sehr dynamisch wirken. Wenn wir zudem mit den Metallfarben spielen und goldplattierten Schmuck mit Sterlingsilber kombinieren, kann dies eine ziemlich explosive Mischung ergeben. Wir können bei der Kreation dieser Looks ruhig ein wenig riskieren. Denn was Ohrpiercings betrifft, verspricht Risiko stets großen Erfolg. Die Asymmetrie zwischen den beiden Ohren kann dem Look zusätzlichen Dynamismus verleihen und macht Langeweile den Garaus.

Eine weitere Option ist, eine Art „kontrollierten Minimalismus“ zu verfolgen. Hierfür können wir dem skandinavischen Stil getreu schlichte kleine Ohrringe, wie goldene Creolen oder Ohrstecker tragen und die Symmetrie wahren. Die Basic-Kollektion ist dafür ideal; mit ihr lassen sich alltagstaugliche Looks kombinieren, die du nicht einmal zum Schlafen oder Duschen abnehmen wollen wirst. Dieser Look ist zwar weniger riskant, dafür aber sehr praktisch und cool.

Und es gibt eine weitere, saisonunabhängige Option, diese hübschen nackten Ohrläppchen zu schmücken. Spiele mit der Farbpalette der Edelsteine. Was die Form betrifft existieren keine Regeln, es geht vielmehr darum, eine gelungene Farbkombination zu erreichen. Stelle dir vor, die Musketeer Ohrringe mit deinen Tierkreiszeichen-Ohrringen und dem La Bamba Ohrringe Set in demselben Ohr zu tragen. Richtig! Es sind eine Menge an Ohrlöchern erforderlich. Aber würde es nicht fabelhaft aussehen?

Du möchtest lieber auf Ohrpiercings verzichten? Falls dir die Idee mehrerer Ohrlöcher nicht wirklich zusagt und du dennoch der „more is more“ Ästhetik nicht abgeneigt bist, dann werden Ear Cuffs dein neuer bester Verbündeter sein. Sie schaffen die perfekte Illusion von mehreren Ohrlöchern, funktionieren jedoch wie Ohrklemmen. Wir haben einige dieser Ohrringe entworfen, die zu den Meisterwerken unserer Kollektion zählen: Entdecke die Pegasus Ohrringe und die Willow Ohrringe, eine farbenfrohe Fantasie, die deine Ohren strahlen lassen wird, ohne dir mehrere Ohrlöcher stechen zu müssen.

Soweit unser kurzer Beitrag über die vielfältigen Möglichkeiten, die uns die Welt der Piercings bereithält. Wir möchten allerdings betonen, dass wir nur einige der möglichen Optionen vorgestellt haben, da der Fantasie in Bezug auf Ohrenschmuck keine Grenzen gesetzt sind. Zeit, um kreativ zu werden!
VIELLEICHT GEFÄLLT IHNEN AUCH